Leistungsspektrum


Allgemeine Zahnmedizin:


Die allgemeine Zahnmedizin umfasst alle Leistungen, die sich mit der Reparatur der natürlichen Zahnsubstanz und seiner Umgebung beschäftigen. Bevor dieses jedoch geschieht, gehört in erster Linie eine ausreichend sorgfältige Diagnosestellung zum Ausgangsbefund, um anschließend die erforderlichen Maßnahmen gut strukturiert planen zu können.

Diese sind zum Beispiel:

1. Ästhetische Zahnheilkunde


Wir haben mehr als ein Auge auf Ihre Ästhetik und das gesamte Erscheinungsbild. Schönheit besteht aus vielen verschiedenen Facetten, die es gilt richtig und ausgewogen in den Einklang zu bringen. Dabei liegt Schönheit nicht nur im Auge des Betrachters, sondern darf dem Gegenüber auch ein Vorbild sein. Privat und Beruflich werden Sie mit einem ästhetisch ansprechenden Lächeln mehr Herzen gewinnen, wenn Sie befreit Ihr Lächeln zeigen. Lachen ist gesund und wer lacht ist schön. Wir helfen Ihnen dabei Ihr Lachen in vollen Zügen genießen zu können und Ihre Lieben damit anzustecken.

2. Prophylaxe


Zum vorsorglichen Schutz der Mundgesundheit gehört die richtige Zahnpflege. Das kann nach verschiedenen Gegebenheiten zu unterschiedlichen Bedürfnissen führen. Wir zeigen Ihnen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln, was Sie bei Ihrer täglichen Zahnpflege richtig machen können. Unser darauf spezialisiertes Personal wird Sie behutsam zur korrekten Durchführung begleiten.

3. Parodontologie


Diese Disziplin widmet sich dem Bereich, der den Zahn in seinem Zahnfach verankert und umschließt. Diese Anker bestehen aus vielen Fasern und Bindegliedern. Nur wenn dieser Faserapparat dauerhaft gesund bleibt, werden Sie ein Leben lang Freude mit ihren Zähnen haben und ohne Bedenken zubeißen können.

4. Kinderzahnheilkunde


Für unsere kleinen Mitmenschen sind wir stets mit viel Fürsorge dabei darauf zu achten, dass es frühstmöglich mit seinen Zähnen vertraut wird und diese lernt richtig zu pflegen und zu schützen.

5. Endodontologie


Bei diesem Fachausdruck handelt es sich um eine Wurzelkanalbehandlung. Auch diese Bezeichnung ruft bei dem einen oder anderen unschöne Erinnerungen hervor. Jedoch kann auch hier mit Kompetenz und Erfahrung ein sehr gutes langlebiges Ergebnis erzielt werden und der Zahn an Ort und Stelle gehalten werden.

6. Allgemeine zahnärztliche Chirurgie:


Falls eine Zahnentfernung einmal unumgänglich sein sollte, werden Sie in unserer Praxis diesbezüglich fürsorglich durch die Behandlung geführt. Durch bewährte und aktuelle Behandlungsmethoden können wir Ihnen die für Sie bestmögliche Behandlung anbieten.

7. Prothetik/Prothese (altgr. πρό pro „vor, anstatt“ und ϑέσις thesis „das Setzen, Stellen“)


Ein Zahnersatz wird dann notwendig, wenn Teile der natürlichen Zahnkrone durch Schwachstellen oder der komplette Zahn zum Beispiel durch Zahnlockerung verloren gegangen ist. Ein ausreichender Zahnersatz ist nun notwendig, um Ihnen erneut genügend Kaufunktion zurückzugeben und die vorhandenen Zähne dauerhaft zu stabilisieren und vor weiterem Verlust zu schützen.

8. Implantologie


Eine Lücke sollte immer geschlossen werden. Wenn ein Kind eine Zahnlücke zeigt, wächst meistens noch ein zweiter Zahn hinterher. Bei Erwachsenen ist das leider nicht so. Ein fehlender Zahn kann nun entweder durch eine Brücke ersetzt werden oder durch ein Titanstift, der fest im Knochen verankert wird. Anschließend wird diesem Metallstift eine in der Regel weiße künstliche Zahnkrone aufgesetzt und die Lücke ist damit verschlossen, ohne dass die nebenstehenden Zähne davon betroffen sind. In unserer Praxis bieten wir auch hier gründlich durchdachte Konzepte mit Erfahrungswerten eines Kollegen aus eigener langjähriger Praxistätigkeit an.

9. CMD „Craniomandibuläre Dysfunktionen“


Eine Krankheit, die sich aufgrund falscher Bissstellungen der Zähne auf das Kiefergelenk auswirken kann und somit Veränderungen der Funktion des Kauorgans und weiterhin des gesamten Wohlbefindens hervorrufen kann. Diese Disziplin umfasst eine umfangreiche Diagnosestellung, wobei die Muskulatur und das Kiefergelenk umgreifende Strukturen genau untersucht werden und ggf. eine differenzierte Schienentherapie von Nöten sein kann.